Gemeinsam_header.jpg Foto: Seko Bayern
Gleichgesinnte finden / Gruppen-NeugründungenGleichgesinnte finden / Gruppen-Neugründungen

Gleichgesinnte finden / Gruppen-Neugründungen

Ansprechpartner

Frau
Simone Hoffmann


Tel:  09351 5081-33
selbsthilfekvmain-spessart.brk.de

Wernfelder Str. 1
97737 Gemünden

Was tun, wenn es zu meinem Thema keine Selbsthilfegruppe gibt?

Auch wenn es bereits viele Selbsthilfegruppen in unserem Landkreis gibt, findet man zu etlichen Themen und Krankheitsbildern in der Region keinen Kreis von weiteren Betroffenen – keine Gleichgesinnten.

Wir beraten Interessierte über die Möglichkeit einer Gruppengründung und stellen - wenn bereits vorhanden - auch Kontakte zu weiteren Einzelpersonen her.

Hier finden Sie Menschen, die sich gerne mit anderen Gleichgesinnten austauschen und  sich gegenseitig im Umgang mit der Problematik unterstützen wollen. Vielleicht können SIE dann gemeinsam eine Gruppe gründen.

Setzen Sie sich mit dem BRK Selbsthilfebüro Main-Spessart in Verbindung – wir unterstützen und beraten Sie gerne. Alle Anfragen werden vertraulich behandelt.

Telefon: 09351 - 508133       
Mail: selbsthilfekvmain-spessart.brk.de

AD(H)S im Erwachsenenalter

Du hast AD(H)S im Erwachsenenalter?

Siehst dies mit Humor, willst Dich dennoch mit Gleichgesinnten austauschen und gemeinsam nach LÖSUNGEN, STRUKTUREN und VERBESSERUNGEN suchen, die Dir den Alltag erleichtern?
Dann komm doch zu uns, wir packen das gemeinsam an.

Kontakt über das BRK Selbsthilfebüro Main-Spessart.
Tel: 09351 - 508133, Mail: selbsthilfe@kvmain-spessart.brk.de

 

Finger-Arthrose bzw. Fingerendgelenke

Eine 54 jährige Frau möchte sich gerne austauschen und sucht Kontakt zu Menschen, die auch unter Arthrose in den Fingerendgelenken leiden.

Multiple kartilaginäre Exostoxen

Eine Mutter möchte sich mit Gleichgesinnten austauschen, deren Kinder auch diese Erkrankung haben.

Chronische Erschöpfung (Chronic Fatigue)

„Anstrengend. Alles ist anstrengend. Egal ob einkaufen, spazieren gehen, am PC arbeiten, ein Buch lesen...Ausruhen. Ich muss mich immer wieder ausruhen oder hinlegen, um mich wieder etwas zu erholen und den Tag zu schaffen. Es gibt so viel tun, aber ich schaffe nur das Allernötigste. Ich habe mich von allem zurückgezogen, denn ich kann mit den anderen nicht mithalten. Ich habe nicht die Kraft dazu, obwohl man das mir nicht ansieht und es nicht nachvollziehen kann. Nur meine Familie erlebt, wie meine jeweilige Tagesverfassung ist.“

So geht es einer Frau aus Main-Spessart, die Gleichgesinnte sucht und an einer Gruppengründung interessiert ist. Bei Interesse bitte ans Selbsthilfebüro wenden