suchtberatung-header.jpg
Angst_Depression_Header.jpg
helferportraits--header.jpg
FördermöglichkeitenFördermöglichkeiten

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Selbsthilfe
  3. Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Ansprechpartner

Frau
Simone Hoffmann


Tel:  09353 9817 86
selbsthilfekvmain-spessart.brk.de

Johann-Schöner-Str. 63
97753 Karlstadt

Finanzielle Unterstützung

Selbsthilfegruppen können für ihre Arbeit finanzielle Unterstützung erhalten Durch:

1. Runder Tisch der Krankenkassen

Selbsthilfegruppen im Gesundheitsbereich werden von den Krankenkassen in Bayern gefördert. Förderfähige Selbsthilfegruppen sind Zusammenschlüsse, in denen sich Betroffene oder/und Angehörige regelmäßig zum Erfahrungs- und Informationsaustausch treffen, offen für andere Betroffene sind und sich zu ihrer Erkrankung oder Behinderung austauschen. Gruppen aus dem Bereich der chronischen Erkrankungen und Behinderungen sind förderfähig wie z.B. Tumorerkrankungen, Herzkreislauferkrankungen oder Hauterkrankungen, sowie psychische Erkrankungen, Suchterkrankungen, angeborene Fehlbildungen und geistige Behinderungen

Seit 2009 gibt es ein einheitliches Antragsformular und gemeinsame Förderkriterien für jede regionale Selbsthilfegruppe in Bayern, die nach § 20c SGB V gefördert werden kann.

Antragsformulare 2018:
Merkblatt
Förderantrag
Nebenbestimmungen

Die Anträge werden bei den Geschäftsstellen der zwölf Regionalen Runden Tische eingereicht und hier für die Vergabesitzung vorbereitet. In der einmal jährlich stattfindenden Vergabesitzung stimmen die Krankenkassenvertreter über jeden Antrag ab und entscheiden über die Höhe der Fördersumme. Vertreter/innen der örtlichen Selbsthilfegruppen wirken beratend in der Sitzung mit.

Für die Selbsthilfegruppen in Unterfranken bzw. Main-Spessart ist der Runde Tisch der Krankenkassen im Aktivbüro in Würzburg zuständig.

Möchten Sie sich persönlich informieren, wenden Sie sich an:
Sigrun Rack, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Tel. 0931 / 37-39 35

Runder Tisch der Krankenkassen im Aktivbüro der Stadt Würzburg
Tel: 0931 - 37 39 35
Sprechzeiten: Mo, Di, Do.: 9.00 - 12.00 Uhr und Mi: 14.00 - 16.00 Uhr

2. Förderung durch andere Krankenkassen

Gesetzliche Krankenkassen, die nicht am Runden Tisch beteiligt sind, sind ebenfalls aufgefordert Selbsthilfegruppen zu unterstützen. Bei diesen müssen die Änträge direkt gestellt werden. Formulare gibt es im Selbsthilfebüro Main-Spessart

3. Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit (ZBFS).

Gruppen aus dem Bereich "chronisch Kranke", "Menschen mit Behinderung". Überregional arbeitende Gruppen und Verbände können dort direkt Förderanträge stellen. Formulare gibt es im Selbsthilfebüro MSP und auf der ZBFS-Internetseite
Nehmen Sie bitte vor einer Antragsstellung Kontakt mit dem Selbsthilfebüro Main-Spessart auf.

4. Förderung durch den Bezirk Unterfranken

Gruppen für "Behinderte" und "chronisch kranke Menschen" können dort direkt Förderanträge stellen. Formulare gibt es im Selbsthilfebüro MSP.

5. Andere finanzielle Unterstützung

Für einmalige Projekte von Selbsthilfegruppen gibt es immer wieder die Möglichkeit Sponsoren zu finden. Bitte vereinbaren sie einen Termin mit dem Selbsthilfebüro MSP für ein persönliches Gespräch.

6. Spende und Sponsoring

Ausfürliche Informationen >>weiterlesen